News

Immunsystem stärken heisst Widerstand leisten

Nach dem Jahrtausende alten Schatz der Chinesischen Medizin ist das  Metall Element = Lunge / Dickdarm für die Abwehr verantwortlich

 

Die Abwehrkraft - Wei Qi

beziehen wir aus der Energie (Kalorie) und der Kraft (joule), die aus der Nahrung kommt

Energie ist Wärme (Qi 气)

ihr Körper arbeitet unermüdlich daran seine ideale „Betriebstemperatur „ aufrecht zu erhalten. Dafür braucht er Energie, die er in Wärme umsetzen kann um gegen Kälte und unerwünschte Eindringlinge von aussen gewappnet zu sein. Ohne starke Armee = Zellen des Immunsystems , keine Abwehrstärke.

Was gibt Energie?

- Nahrung

Die Angabe der Kalorien eines Nahrungsmittels gibt Auskunft über die Wärmeenergie, die der Körper dafür erhält.

Beispiele:

Mais, Hirse, Kartoffel auch Süsskartoffel, Reis , Gerste, Hülsenfrüchte…..
aromatische Gewürze - Kardamom, Basilikum, Thymian, Kresse, Rosmarin, Zimt…
Gemüse: Porree, Zwiebel, Knoblauch, Chilli, Ingwer,
gekochte Nahrungsmittel sparen dem Körper Wärmeenergie ein, weil der Aufwand Rohkost für den Gewinn an Nährstoffen aufzubereiten, wegfällt.

Empfehlung Chin Ärzte aus Wuhan
Kälte und Feuchtigkeit vermeiden

Prinzip: je kälter die Aussentemperatur , desto wärmer das Essen (Eintopf)

- Bewegung erzeugt Wärme

Sport bzw Bewegung stärken die Abwehrkraft und verbessern die Hirnleistung.

Qigong ( = Arbeit mit dem Qi)

ist eine Bewegungslehre , die bereits im antiken China  praktiziert wurde. Ruhe und Bewegung, Konzentration und Entspannung führen zu harmonischem Fluss der Lebensenergie = Qi und somit zu einem gesunden langen Leben.

verwöhnen sie ihren Darm

70% der Immunzellen sitzen im Darm - vermeiden sie Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Färbemittel etc.. - sie verändern die Zusammensetzung der Darmflora (Mikrobiota) und damit die Darmgesundheit

s.a. „Was ernährt uns wirklich“